Bürgerportal
Hier finden Sie Informationen über alle Bereiche der Gemeinde Steinhagen mit ihren Aufgaben, Dienstleistungen und Ansprechpartnern sowie Adressen und Öffnungszeiten auf einen Blick.
integration1.jpg
Asylbewerber/Flüchtlinge in Steinhagen


Wie viele Asylbewerber leben in Steinhagen?

Zurzeit leben über 400 Asylbewerber in Steinhagen. Seit Januar sind nur wenige neue Personen durch die Bezirksregierung zugewiesen worden, weil zur Zeit noch die großen Kommunen, die weit unter der Aufnahmequote der Kommunen im Kreis Gütersloh lagen, Asylbewerber aufnehmen.

Wo und wie werden die Asylbewerber untergebracht?

Der Rat der Gemeinde Steinhagen hat in seiner Sitzung am 25.02.2015 zur zukünftigen Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen beschlossen und die Verwaltung beauftragt, zur "Sicherstellung der menschenwürdigen und geeigneten Unterbringung in der Gemeinde Steinhagen

  1. Wohnungen anzumieten und/oder
  2. Wohnhäuser anzumieten und/oder
  3. Wohnhäuser zu erwerben und/oder
  4. Wohnhäuser zu bauen.

Menschenwürdig und geeignet sind nach diesem Beschluss Wohnungen/Wohnhäuser, wenn sie eine Anbindung an eine Siedlungsstruktur haben, über ausreichend sanitäre Anlagen verfügen, ausreichend Kochgelegenheiten zur Selbstverpflegung bieten und öffentliche Verkehrsmittel fußläufig erreichbar sind. Eine im Zusammenhang bestehende Unterbringung, wie z.B. Doppelhäuser/Reihenhäuser/ Gebäudekomplexe, sollen nach dem Beschluss eine Maximalbelegung von insgesamt 70 Personen nicht überschreiten."
Deshalb wird in Steinhagen darauf geachtet, dass die Personen möglichst dezentral untergebracht werden. Durch Belegungskonzepte sollen insbesondere folgende Ziele verfolgt werden:

  • Das Zuhause soll nicht nur Unterkunft sein, sondern auch Schutz, Privatsphäre und Geborgenheit bieten, sowie Eigenständigkeit und Gemeinschaft ermöglichen.
     
  • Die Nachbarn sollen keinen Unterschied zu anderen Nachbarn feststellen können.
     
  • Es bestehen Kontakte zu den Menschen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Im Moment leben die Menschen in 11 Privatwohnungen, 30 Wohnungen und 7 Häusern sowie zwei Übergangswohnheimen und drei Notunterkünften. Zur Zeit werden verschiedene Übergangswohnheime gebaut, um die Notunterkünfte nicht mehr nutzen zu müssen. So wurde bereits die Notunterkunft in der Mehrzweckhalle in Brockhagen wieder zur Nutzung durch den Sportverein und den Schulsport freigegeben.

Was wird für die Integration getan?

Ein strukturierter Plan zur Integration der Menschen ist notwendig, um die Menschen bestmöglich zu integrieren und den verschiedenen Herkunftsländern, Bildungsabschlüssen, Fluchterfahrungen und persönlichen Fähigkeiten gerecht zu werden. Das Integrationskonzept der Gemeinde Steinhagen bietet einen Leitfaden und gezielte Maßnahmen in den wichtigen Handlungsfeldern der Integrationsarbeit.

Ein wichtiger Baustein stellt das Erlernen der deutschen Sprache dar. Deshalb werden über verschiedene Träger Sprachkurse mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten. Weiterhin gibt es unterschiedliche Freizeitangebote für die Flüchtlinge. Über die Flüchtlingsberater und ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger werden Kontakte zu Steinhagener Vereinen und Organisationen hergestellt. Regelmäßig stattfindende "Runde Tische" behandeln verschiedene Aspekte der Integration.

Wie können Sie sich ehrenamtlich engagieren?

Sie können sich im Bereich der Flüchtlingshilfe in ganz verschiedenen Bereichen engagieren - ganz individuell nach Ihren Interessen, Fähigkeiten und zeitlichen Ressourcen. So können Sie sich z.B. im Bereich der Sprachpaten oder Familienpaten engagieren. Aber auch ehrenamtliches Engagement im Bereich Fahrdienst, Alltagsbetreuung und vieles mehr wird ständig benötigt und gesucht.

Brauche ich eine spezielle Ausbildung oder bestimmte Vorkenntnisse, wenn ich mich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren möchte?

Nein.
Grundsätzlich geht es bei ehrenamtlichem Engagement in erster Linie darum, den Geflüchteten das Ankommen im fremden Land zu erleichtern. Da kann es helfen, Flüchtlinge bei Behördengängen zu begleiten oder gemeinsame Freizeitaktivitäten zu organisieren. Pädagogische Vorkenntnisse für Deutschkurse oder spezielle Sprachkenntnisse können zwar nützlich sein, eine Bedingung sind sie allerdings nicht. Rechtliche Beratung oder psychologische Betreuung für Geflüchtete erfolgen immer über professionell geschultes Personal.

Damit Sie über die Gemeinde Steinhagen bei Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit z.B. unfallversichert sind, ist es erforderlich, die Tätigkeit bei der Gemeinde Steinhagen anzuzeigen, eine Verschwiegenheitserklärung zu unterzeichnen und ein kostenloses erweitertes Führungszeugnis zu beantragen.

Wie werden die Asylbewerber/Flüchtlinge betreut?

Die Gemeinde Steinhagen hat über die Diakonie im Kirchenkreis Halle e.V. drei Flüchtlingsberater/-innen eingestellt, die die Asylbewerber im Bereich von Alltagsfragen betreuen. Weiterhin fungieren sie für die Flüchtlinge als Ansprechpartner z.B. im Bereich von behördlichen Angelegenheiten. Aber auch für die Bürgerinnen und Bürger Steinhagens sind sie Ansprechpartner, wenn es um Fragen oder Probleme im Bereich der Asylbewerber geht. Auch die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung stehen für Fragen im Bereich des Asylbewerberleistungsgesetzes, aber auch bei Fragen zur Integration (Arbeitsaufnahme, Sprachkurse) etc. zur Verfügung und arbeiten eng mit den Flüchtlingsberatern und -beraterinnen zusammen.


Ihr Kontakt im Rathaus:

Keine Ergebnisse gefunden.
Keine weiteren Ergebnisse gefunden.

Ehrenamt Flüchtlingshilfe:

Keine Ergebnisse gefunden.
Keine weiteren Ergebnisse gefunden.

Downloads

Dienstleistungen im Bürgerportal

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.