Bürgerportal
Hier finden Sie Informationen über alle Bereiche der Gemeinde Steinhagen mit ihren Aufgaben, Dienstleistungen und Ansprechpartnern sowie Adressen und Öffnungszeiten auf einen Blick.

COVID-19 "Coronavirus - Informationen"

Es ist das oberste Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Darum gilt es, sich zu informieren und sich rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst zu verhalten.

Die uns vorliegenden Informationen haben wir hier zusammengefasst:

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Regelungen für Reiserückkehrer

nach der Coronaeinreiseverordnung - CoronaEinrVO

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland in das Land Nordrhein-Westfalen einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise in Quarantäne zu begeben. Dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind.

Einreisende/r ist jede Person, die nach Beendigung eines Urlaubs aus einem Risikogebiet heimkehrt, sich zur Arbeitsaufnahme in die Bundesrepublik Deutschland begibt oder Verwandte besuchen möchte.

Weitere Pflichten der Einreisenden:

-       Während der Quarantänezeit darf kein Besuch von Personen empfangen werden, die nicht zum eigenen Hausstand gehören.
-       Das zuständige Gesundheitsamt ist unverzüglich zu kontaktieren und auf den Aufenthalt in einem Risikogebiet hinzuweisen.
-       Treten Symptome auf, ist das Gesundheitsamt unverzüglich zu informieren.

Es sind die Personen von den Verpflichtungen nicht erfasst, die über ein ärztliches Zeugnis in Papier- oder digitaler Form in deutscher oder englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-Co-2 vorhanden sind. Das ärztliche Zeugnis ist dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen unverzüglich vorzulegen. Dieser Nachweis über die sog. Negativ-Testung darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen worden sein.

Zu den Risikogebieten gehören unter anderem:

-       Türkei
-       Bosnien-Herzegowina
-       Kosovo
-       Marokko
-       Ägypten
-       Russische Föderation
-       Kasachstan
-       Kirgistan
-       Ukraine
-       Luxemburg
-       und viele mehr                     

Robert-Koch-Institut  www.rki.de über die ständig aktualisierten Risikogebiete

Weitere Information zum Coronavirus (u.a. den Text der Coronaeinreiseverordnung)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an das Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh (05241/851700) oder das Ordnungs- und Umweltamt der Gemeinde Steinhagen (05204/997-0).


Corona-Diagnosezentren im Kreis Gütersloh

Aufgrund der weiter sinkenden Zahl von Neuinfektionen hat die KVWL den Betrieb der Corona-Diagnosezentren eingestellt. 

Die niedergelassenen Ärzte im Kreis Gütersloh können weiterhin kostenlos Corona-Tests an Personen, ohne coronatypische Symptome wie Atemwegsbeschwerden oder Fieber durchführen. Dieses gilt auch für privat Versicherte.


Kitas und Schulen

Seit dem 08.07.2020 sind die Kitas wieder im eingeschränkten Regelbetrieb.

Alle Kinder dürfen zu einem reduzierten Betreuungsumfang von 35, 25 und 15 Stunden pro Woche statt 45, 35 und 25 Stunden in die Kita kommen.

Falls der reduzierte Betreuungsumfang nicht ausreicht und auch sonst keine anderweitige Betreuung organisiert werden kann, ist in Ausnahmefällen eine längere Betreuungszeit möglich. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit Ihrer Kita auf.

In den Schulen besteht für die Zeit vom 29.06.2020 bis 11.08.2020 eine OGS-Ferienbetreuung. Zusätzlich wird die erweiterte Notbetreuung angeboten.

Die Kita- und OGS-Beiträge (einschl. des Essensgeldes) werden im Juli weiter ausgesetzt.


!Rückkehr zum Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen ab dem 17.08.2020!

Entsprechend der Mitteilung des Landes NRW vom 28.07.2020, beginnt der Regelbetrieb in den Kitas bereits ab dem 17.08.2020 und nicht wie ursprünglich geplant ab dem 01.09.2020.

Gemäß der Informationen des Landes NRW erfolgt diese Öffnung grundsätzlich unbefristet. Es kann aber wieder zu Einschränkungen kommen, wenn die Entwicklung des Infektionsgeschehens dies erfordert.

In den aktuellen Elternbeitragsbescheiden, welche am 29.07.2020 verschickt werden, konnte diese neue Regelung nicht mehr berücksichtigt werden, da sich die Erstellung der Bescheide mit der Mitteilung des Landes NRW überschnitten hat.

 

Dienststellen der Gemeinde Steinhagen

Rathaus:
Das Rathaus ist wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie zu erreichen.

Weiterhin gilt:

  • Max. 19 Besucher*innen (gleichzeitig)
  • Zugang ausschließlich über den Haupteingang.
    Hier ist ein „Empfangsschalter“ eingerichtet, wo die Besucher*innen ihre Personalien     und ihr Anliegen angeben und eine sogenannte Besuchskarte erhalten. Dadurch wird        gewährleistet, dass die max. Personenanzahl eingehalten wird.
  • Während des Rathausbesuches ist auf den Fluren eine Alltagsmaske zu tragen.
    Kann im Büro der Abstand von 1,50 m zu den Besucher*innen eingehalten werden, ist das Tragen einer Alltagsmaske dort für Beschäftigte und Besucher*innen nicht notwendig.


Standesamt:
Bei standesamtlichen Trauungen dürfen neben dem Brautpaar noch 6 weitere Personen im Trauzimmer anwesend sein.


Gewerbetreibende, Geschäfte, Unternehmen

Jedes Ladenlokal kann wieder öffnen, d.h. Aufhebung der 800 m²-Regel und  es gilt die Einhaltung bestimmter Hygiene- und Schutzmaßnahmen für die Kunden und Mitarbeiter.
Alle ergänzenden Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Verordnung (CoronaSchVO).
Es gilt seit dem 27.04.2020 die Maskenpflicht (Mund-Nasenschutz) beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen einschl. den Haltestellen/Bahnhöfen.


NRW-Soforthilfe 2020 für Kleinbetriebe, Freiberufler und Solo-Selbständige

Die ausschließlich elektronische Antragstellung ist seit dem 27.03.2020 unter https://soforthilfe-corona.nrw.de und auf den Webseiten der fünf Bezirksregierungen (Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster) freigeschaltet. Die Soforthilfe wird anschließend von der regional zuständigen Bewilligungsbehörde (Bezirksregierung) nach Prüfung des Antrags mit elektronischem Bewilligungsbescheid bewilligt und unmittelbar auf das Konto des Antragstellers überwiesen. Nach Aussage des Landeswirtschaftsministeriums sollen nach der Antragsstellung erste Zusagen und Auszahlungen bereits in dieser Woche erfolgen. Eine Auszahlung für Antragsberechtigte ist auch bei einer späteren Antragstellung innerhalb der Frist bis 31. Mai 2020 möglich.

Betriebswirtschaftliche Erstberatung  - Für Unternehmen, die durch die Corona-Krise in Schieflage geraten sind

Die betriebswirtschaftliche Erstberatung soll den Unternehmen, deren Wirtschaftlichkeit im Zuge der Corona-Krise gelitten hat, als erste Orientierungshilfe zur Findung von weiteren Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten und gegebenenfalls einer Neupositionierung am Markt dienen. Die kostenfreie Beratung ist ein Angebot der pro Wirtschaft GT und wird in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberaterin Aleksandra Blagojević realisiert.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.prowi-gt.de/netzwerk-termine/sprechstunden/betriebswirtschaftliche-erstberatung/


Agentur für Arbeit und Jobcenter

Zunächst bleibt erster Ansprechpartner für die Arbeitslosenversicherung und für Kurzarbeitergeld die Agentur für Arbeit. Die Partner dort haben aufgrund der aktuell stark belasteten 0800-Nummern eine lokale Hotline für finanzielle Notfälle geschaltet; Menschen aus dem Kreis Gütersloh können die Agentur für Arbeit unter 0521 587 5000 erreichen.

Im Jobcenter wird versucht, so viele Aufgaben wie möglich telefonisch oder per Mail abzuwickeln. Das gilt auch für Neuanträge. Menschen, die bereits von dort Leistungen beziehen, haben die Verbindungsdaten ihrer zuständigen Sachbearbeiter und Arbeitsberater. Für Menschen, die noch keinen Kontakt zu uns haben, ist  folgende Hotline-Nummern eingerichtet:
Geldleistungen 05241 – 854832
Arbeit/Jobs 05241 -854801

Besuch von Gaststätten und Restaurants

An einem Tisch dürfen maximal zehn Personen zusammensitzen – oder Personen aus zwei Hausständen bzw. Verwandte in gerader Linie. Weiterhin sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern sowie zur Rückverfolgbarkeit zu treffen, die Detailregelungen finden sich in den jeweiligen Hygiene- und Infektionsschutzstandards. In gastronomischen Betrieben sind unter Auflagen auch Feste (z.B. Hochzeitspartys, runde Geburtstage) mit bis zu 150 Personen wieder möglich. (Text: Land NRW)

Wir haben ein offenes Ohr für Sie!

Die Gemeinde Steinhagen wird ab sofort Ihr „Offenes Ohr“ sein

Bitte rufen Sie an, wenn Sie Unterstützung benötigen.
Das kann Ihre Sorge um Lebensmitteleinkäufe oder die Versorgung für Ihr Haustier sein.
Jedes Anliegen, jede Anregung und  jeder Wunsch wird angehört.

Die Mitarbeitenden, die Sie unterstützen möchten, sind:

Stefan Hellweg

9:00 bis 17:00 Uhr

Tel.: 05204/997-108

Jessica Meyer

8:00 bis 12:30 Uhr

Tel.: 05204/997-209

Birgit Pape

8:00 bis 16:00 Uhr

Tel.: 05204/997-208

Bettina Ruks

8:00 bis 12:00 Uhr

Tel.: 05204/997-206

Regina Fleer-Meyer

Mo – Do 8:00 bis 16:30 Uhr

Tel.: 05204/997-207

 



Hotlines:

Bürger-Hotline Kreis Gütersloh:
05241/85-4500
ab 17 Uhr: 116117 (kassenärztl. Bundesvereinigung)

Für Institutionen wie Praxen, Kitas, Schulen etc.:
05241/85-1700

ProWirtschaft GT für Gewerbetreibende und Freiberufler:
05241/85-1409 oder -1023
weitere Informationen der ProWirtschaft GT

Krisen-Hotline für Alleinerziehende NRW:
0201/82 744-799

Ansprechpartner NRW:

Ansprechpartner NRW


Links und weitere Informationen:

für Steinhagen:

allgemein:

Mehrsprachige Hinweise zum Coronavirus: