Bürgerportal
Hier finden Sie Informationen über alle Bereiche der Gemeinde Steinhagen mit ihren Aufgaben, Dienstleistungen und Ansprechpartnern sowie Adressen und Öffnungszeiten auf einen Blick.
klimaschutz.jpg
Klimaschutz und Energieeffizienz

im Gewerbegebiet Brockhagen

gewerbe brockhagen schaubild.png

Die Gemeinde Steinhagen hat sich mit dem integrierten Klimaschutzkonzept zum Ziel gesetzt, die örtlichen CO2-Emissionen bis 2024 um 25 % gegenüber dem Basisjahr 2011 zu senken. Bis 2035 soll eine Reduktion um 35 % und bis 2050 CO2-Neutralität erreicht sein.

Die CO2 -Startbilanz zum integrierten Klimaschutzkonzept hat deutlich gezeigt, dass in Steinhagen der Sektor Gewerbe/Handel/Dienstleistung/Industrie mit 39,2 % für einen relativ hohen Anteil der örtlichen CO2-Emissionen verantwortlich ist.
Daher sind Optimierungsmaßnahmen in diesem Bereich erforderlich, wenn die angestrebten CO2-Minderungsziele erreicht werden sollen.

Im während der Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes angebotenen Workshop "Klimaschutz in Industrie und Gewerbe" wurden die örtlichen Rahmenbedingungen von Vertretern aus Gewerbe, Politik und Verwaltung diskutiert.
Hierbei wurden insbesondere folgende Handlungsschwerpunkte herausgearbeitet:

  • Stärkere Kooperation zwischen den Betrieben
  • Abwärmenutzung in Kooperation mit anderen Unternehmen
  • Einsatz von KWK-Anlage bis hin zur Vernetzung der Wärmeversorung
  • Einbindung der örtlichen Biogasanlage in die Versorgung des Gewerbegebietes Brockhagen
  • Bildung eines Unternehmensnetzwerkes
  • Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer in Bezug auf Energieeffizienz und Klimaschutz.

Der Vorschlag, diese Handlungsperspektiven mithilfe eines Klimaschutzteilkonzeptes "Klimaschutz in Industrie- und Gewerbegebieten" vertieft anzugehen, wurde von den Unternehmen im Workshop ausdrücklich begrüßt.

Aus diesem Grunde stellte die Gemeinde Steinhagen einen Förderantrag zur Erstellung eines Klimaschutzteilkonzeptes "Klimaschutz und Energieeffizienz im Gewerbegebiet Steinhagen-Brockhagen", der Ende Juli 2015 bewilligt wurde.

Mittlerweile ist das Konzept fertiggestellt und der Abschlussbericht mit allen Ergebnissen wurde dem Ordnungs- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 30.11.2016 vorgestellt.

Die zur Steigerung der Energieeffizienz im Gewerbegebiet Brockhagen vorgeschlagenen 27 Maßnahmen sollen in die Jahresaktionspläne des Klimaschutzmanagements aufgenommen und in den nächsten Jahren sukzessive umgesetzt werden. 

Soweit bestimmte Maßnahmen auf Betriebe außerhalb des Ortsteils Brockhagen übertragbar sind, werden diese natürlich bei der Umsetzung mitberücksichtigt.

Bei weiteren Fragen zum Klimaschutz in Gewerbe, Handwerk und Industrie, wenden Sie sich gerne an das Klimaschutzmanagement der Gemeinde Steinhagen.

Nationale Klimaschutzinitiative

logo ministerium.jpg

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.
Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen.
Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen.

Die "Nationale Klimaschutzinitiative" trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.


Ihr Kontakt im Rathaus:

Keine Ergebnisse gefunden.
Keine weiteren Ergebnisse gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.