Bürgerportal
Hier finden Sie Informationen über alle Bereiche der Gemeinde Steinhagen mit ihren Aufgaben, Dienstleistungen und Ansprechpartnern sowie Adressen und Öffnungszeiten auf einen Blick.
Kabel

Breitbandausbau

Breitbandausbau in Steinhagen

Aus Sicht der Gemeinde Steinhagen ist der flächendeckende Breitbandausbau eine Schlüsselaufgabe. Nur eine ausreichende Versorgung mit schnellen Internetzugängen verhindert eine digitale Kluft.

Grundsätzliche Versorgung

Der in Deutschland am häufigsten genutzte Breitbandeinstieg ist das auf die bereits vorhandene Telefonleitung aufgesetzte DSL / VDSL. Hierbei sind die Haushalte über ein Kupferkabel an einen Kabelverzweiger (grauer Verteilerkasten am Straßenrand) angebunden. Sofern diese Kästen mit aktiver Technik ausgerüstet wurden, werden sie auch als Multifunktionsgehäuse bezeichnet.

In die Multifunktionsgehäuse sind elektronische Komponenten eingebaut, die das VDSL-Protokoll und die Vectoring Technologie ermöglichen. Für die so angeschlossenen Haushalte in Steinhagen bedeutet dies, dass zur Zeit im besten Fall Bandbreiten von bis zu 250 Mbit/s im Download möglich sind. Bei den meisten Objekten werden rund 100 Mbit/s erreicht. Alle Objekte die mehr als 30 Mbit/s erreichen, gelten als versorgt im Sinne der rechtlichen Definition.

Die überwiegende Anzahl der Häuser in Steinhagen sind auf diese Weise an das Internet angeschlossen.

Geförderter Breitbandausbau


Allerdings gibt es derzeit noch rund 311 Objekte (Stand 01.03.2022) bei denen ein Ausbau für die Telekommunikationsanbieter nicht lohnend war. Die Lagen dieser Objekte gelten als weiße Flecken.


Grundsätzlich sind die Gebiete nicht ausgebaut worden, in denen die Investitionskosten zuzüglich der laufenden Betriebskosten die voraussichtlichen Betriebseinnahmen übersteigen werden. Als Betrachtungszeitraum gilt hierbei ein Zeitraum von 7 Jahren ab Inbetriebnahme. Liegt eine Wirtschaftlichkeitslücke vor, kann mit Hilfe von Fördermitteln die Wirtschaftlichkeitslücke geschlossen werden. Aufgrund der Förderregularien darf die öffentliche Hand mit Fördermitteln nur bei den Privatanschlüssen tätig werden, deren Versorgung unter der Aufgreifschwelle von 30 Mbit/s im Download liegt.


Derzeit führt die Gemeinde Steinhagen zusammen mit dem dem Kreis Gütersloh ein Förderverfahren im Rahmen des sogenannten  6. Förderaufrufes durch. 


Es besteht folgender Sachstand:


Die Eckdaten der ermittelten Förderkulisse wurden dem Rat der Gemeinde Steinhagen in seiner Sitzung am 05.06.2019 vorgestellt. Der Rat hat einstimmig der Förderantragsstellung zugestimmt.


Die Beschlussvorlage zur Ratssitzung finden Sie hier.


Es wurde ein Förderantrag erstellt und durch den Kreis Gütersloh bei den Fördermittelgebern von Bund und Land eingereicht. Seitens des Bundes wurde nun diesem Förderantrag vorläufig entsprochen.


Informationen zum weiteren Vorgehen finden Sie in der Pressemitteilung des Kreises Gütersloh.


Es wurde eine Ausschreibung durchgeführt, bei der die Firma Greenfiber den Zuschlag erhalten hat. Diese wird 

nun ab April 2022 in Steinhagen 311 Objekte mittels 98,4 km Trassenbau mit einem Glasfaseranschluss versorgen. 

Es wird mit Gesamtkosten für das Ausbaugebiet Steinhagen in Höhe von rund 8.000.000 €uro gerechnet. Bund und Land NRW fördern mit 90 Prozent Zuschuss. 10 Prozent der Kosten muss die Gemeinde Steinhagen tragen. Mittel sind im Haushalt eingestellt. Ziel ist die Fertigstellung und Buchbarkeit des Netzes bis Ende 2022.


Alle betroffenen Hauseigentümer werden durch die Bürgermeisterin den nächsten Tagen schriftlich informiert und auch auf die Notwendigkeit einer Einverständniserklärung für den kostenlosen Hausanschluss hingewiesen. 

Weiterführende Informationen:

Informationen des Kreises Güterloh


 Informationen der Firma Greenfiber


Kabelfernsehnetz

In Steinhagen ist in einigen Siedlungsgebieten Kabelfernsehen des Anbieters Unitymedia verfügbar. Im Jahr 2016 wurde dieses Kabelnetz rückkanalfähig ausgebaut. Somit steht in den von Unitymedia erschlossenen Gebieten Internet mit bis zu 400 Mbit/s im Download zur Verfügung.

Zukunftsausblick

In der heute globalisierten Welt spielen die Telekommunikation und damit der Zugang zu einem Breitbandanschluss für Bürger und Wirtschaft eine immer größere Rolle. Die Fortentwicklung der Versorgungssituation wird einen hohen Stellenwert für die Gemeinde Steinhagen behalten.

Die umliegenden Kommunen haben ähnliche Herausforderungen zu bestehen. Daher steht die Gemeinde Steinhagen in regem Austausch mit dem Kreis Gütersloh und den kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Erklärtes Ziel im Kreis Gütersloh ist der Ausbau einer flächendeckenden Glasfasernetzstruktur mit FTTB (Fibre to the Building) bzw. FTTH (Fibre to the Home) -Anschlüssen. Die Gemeinde Steinhagen hat sich an der Erstellung eines Masterplanes zur flächendeckenden Versorgung mit Glasfaser beteiligt. Dieser Masterplan kann hier in einer anonymisierten Version heruntergeladen werden

Im nächsten Schritt wird die Gemeinde Steinhagen zusammen mit den anderen Kommunen die notwendigen Strukturen zur Umsetzung des Masterplanes entwickeln.


Ihr Kontakt im Rathaus:

Keine Ergebnisse gefunden.